Amaro

Die Rettung eines Freiberger-Fohlen

Amaro, ein 7-monatiges Fohlen sollte wegen ungenügender Punktezahl bei einer Fohlenschau dem Metzger übergeben werden. Dank dem beherzten eingreifen eines kleinen Mädchens, ihrer Schulpädagogin und dem Tierschutzverein Nidwalden konnte das Fohlen in letzter Minute gerettet werden.


 Um den Unterhalt von Amaro finanzieren zu können, benötigen wir dringend Patenschaften und Spenden.

 

Und während

die Welt ruft...

du kannst sie nicht

alle retten, flüsterte

leise die Hoffnung:

und wenn es nur

einer ist...
VERSUCH ES!

unbekannt

Amaro's Geschichte

Patenschaft


SPENDEN

Wer keine Patenschaft übernehmen und für Amaro lieber etwas Spenden möchte, der darf das sehr gerne tun.

Spendenkonto

 

Nidwaldner Kantonalbank

IBAN: CH61 0077 9014 0152 3170 7

 

zHd.
Tierschutzverein Nidwalden

6371 Stans

 

Vermerk: "Amaro"



Artgerechte Pferdehaltung

Für uns ist es wichtig, dass Amaro in einer gemischten Gruppen (mit Fohlen und Pferden) und einem Offenstall mit viel Bewegung im Freien leben darf. Er soll seine "Fohlenzeit" artgerecht geniessen dürfen.

Im Alter von 30 Monaten ist die Fohlenzeit vorbei. Was danach kommt, wissen wir im Moment noch nicht genau.

 

Eine Fohlenrettung gab in der Geschichte des Tierschutzverein Nidwalden bestimmt noch nie. Hier betreten wir Neuland. Wir sind uns aber sicher, dass uns Tierschutzorganisationen mit Erfahrung sicher gut beraten und unterstützen werden. 

Amaro - auch auf Facebook