Aktuelles


Klein lino am tödlichen fip erkrankt --> Er Lebt!

Leo und Lino wurden im Herbst 2020 völlig verwahrlost am Waldrand im Eichli, Stans von Cornelia gefunden.
Cornelia ist unsere Pflegestelle.

Nachdem die beiden Brüder genesen sind, haben wir sie in ein ganz tolles Zuhause zu herzensguten Menschen vermitteln können.

 

Am 22.01.2021 haben mir die Besitzer völlig aufgelöst mitgeteilt, dass Lino an der tödlichen FIP erkrankt ist.

 

FIP galt bis 2019 als unheilbar. Auch heute noch werden Katzen mit dieser Diagnose eingeschläfert. 

 

Was aber viele nicht wissen:

Es gibt ein Medikament namens GS-441524.


Mit diesem Medikament konnten schon vielen FIP erkrankten Katzen geholfen werden und sind anschliessend vollständig genesen! Allerdings ist das Medikament in der CH (noch) nicht zugelassen. Deshalb dürfen Tierärzte dieses Medikament auch nicht verwenden!

 

Vor einiger Zeit schon, bin ich zufälligerweise im Facebook, auf die "FIPfree Switzerland" Gruppe gestossen. Die Admins dort verfügen über ein grosses Wissen und stehen all denen zur Seite, die das Leben ihrer FIP-Katzen mit diesem Medikament retten möchten. 

 

Lino wurde 84 Tage mit dem Medikament erfolgreich behandelt!!


Er hat unterdessen die Wartezeit ohne Rückfall überstanden und ist nun offiziell  "FIP-FREE"

 

Wer mehr über FIP und das Medikament erfahren möchte: www.fipfree.de

S
ollte Ihre Katze die Diagnose FiP erhalten haben, muss schnell gehandelt werden!


Schnelle Hilfe findet man in der Facebook-Gruppe:

FiPKatzen Schweiz - Feline Infektiöse Peridonitis ist heilbar


Neue Adresse

Seit dem 1. September 2020 hat der Tierschutzverein Nidwalden eine neue Adresse:

 

Tierschutzverein Nidwalden

6370 Stans


Echtpelzfreie Mode

VerbraucherInnen, die tierfreundlich Einkaufen und auf Echtpelz verzichten möchten, bietet der Schweizer Tierschutz STS, als Vertreter des internationalen «Fur Free Retailer»-Programms in der Schweiz, bereits seit mehreren Jahren mit dem «pelzfrei-Label» eine zuverlässige Orientierungshilfe.

Das STS-Label mit dem Schriftzug «hier wird kein Tierpelz verkauft» zeichnet Geschäfte und Bekleidungsmarken aus, die in ihrer Kollektion gänzlich auf die Verarbeitung und den Verkauf von Echtpelz verzichten.

Dazu gehören führende Modemarken wie H&M, Esprit, American Apparel, Blue Dog, Schild oder Chicoree.